Sie sind nicht angemeldet.

Guten Tag lieber Gast, um »Dr.Pulley Userforum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

DDirk

Admin-Dr.Pulley Spezialist

Beiträge: 2 425

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2010

Mein Fahrzeug:: KYMCO, Myroad 700i

Wohnort: Überlingen

Beruf: Fotograf, Importeur für "Suchtmittel" von Dr.Pulley

Danksagungen: 454

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 22. November 2017, 16:38

Hallo Achim,
ich freue mich, dass die Sache geklärt ist. Und ein ganz großes Kompliment: Fast niemand bringt den "Mut" auf, seinen Fehler einzugestehen. Dazu gehört Größe.
Viel Freude bei Fahren, auch zu zweit!
Herzliche Grüße
Dirk

Dr.Pulley Shop, Forum und Blog
Myroad 700i mit Dr.Pulley HIT Kupplung, SR Gleitrollen 26g und Gleitstücken

petzi0865

Anfänger

  • »petzi0865« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 18. November 2017

Mein Fahrzeug:: Piaggio Beverly cruiser 500 Bj. 2010

Wohnort: 53347 Alfter

Beruf: Industriemechaniker Metall

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 22. November 2017, 16:20

Hallo Dirk,

da mich das ganze sehr gewurmt hat und ich heute ein wenig Zeit bei schönem Wetter hatte bin ich der Problematik auf den Grund gegangen.
Die Sache war eigentlich ganz banal.
Falsch eingebaut trotz der Anleitung ;(
Zum Glück habe ich irgendwo hier im Forum eine Bilderserie gefunden die auch für mich Dussel verständlich war.
Die Vario lag da offen wie sie beim Einbau vor einem liegt und da wurde es mir schlagartig klar.
Hätte mir auch bei den Kerben die zu einem Kreis verlaufen auffallen müssen.
Na ja wie dem auch sei es funktioniert.
Endgeschwindigkeit 160 km/h erreicht mit ca.7000 U/min und es war ganz schön kalt.
30 km/h bei ca. 2800 und 50 km/h bei ca. 3500. Cruisen bei den Geschwindigkeiten mit sensiblen Fingern am Gashahn möglich.
Denn jeder dreh wird in Drehzahl umgesetzt und die Beverly spurtet zügig vorran.
So soll es sein.
Nun bin ich mal gespannt wie es bei vollem Gewicht mit meiner besseren Hälfte aussieht. :rolleyes:
Wetter spielt momentan ja mit vielleicht bekomme ich sie ja zu einer Tour überredet.
Schöne Grüße aus dem Rheinland
Achim

DDirk

Admin-Dr.Pulley Spezialist

Beiträge: 2 425

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2010

Mein Fahrzeug:: KYMCO, Myroad 700i

Wohnort: Überlingen

Beruf: Fotograf, Importeur für "Suchtmittel" von Dr.Pulley

Danksagungen: 454

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 21. November 2017, 10:00

Hallo Achim,

was die Gleitstücke betrifft: Viele Varios, auch italienische, haben leider oft eine deutliche Toleranz im Bereich der Stege, die ja in zwei Richtungen konisch sind. Originalgleitstücke werden einfach so groß gemacht, dass sie immer passen, ggf. aber auch Spiel haben. Unsere Gleitstücke sind enger und da kann es gelegentlich vorkommen, dass sie zu eng sind. Aus diesem Grund steht in der immer beigefügten Anleitung ganz klar das, was du dann ja auch gemacht hast: Mit einer feinen Feile optimal an die Vario anpassen.

Dass Rollen kippen und dann seltsames Fahrverhalten verursachen, kann verschiedene Gründe haben: Dreckige Vario oder Buchse, scharfe Kante der Gegendruckplatte, ausgeleierte Gegendruckfeder. Alles kann eine verzögerte Schließung der Vario beim Gas wegnehmen verursachen. In der Folge können Gleitrollen kippen.
Herzliche Grüße
Dirk

Dr.Pulley Shop, Forum und Blog
Myroad 700i mit Dr.Pulley HIT Kupplung, SR Gleitrollen 26g und Gleitstücken

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

petzi0865 (22.11.2017)

petzi0865

Anfänger

  • »petzi0865« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 18. November 2017

Mein Fahrzeug:: Piaggio Beverly cruiser 500 Bj. 2010

Wohnort: 53347 Alfter

Beruf: Industriemechaniker Metall

  • Nachricht senden

4

Montag, 20. November 2017, 19:19

Hallo Bernd,

Danke für deine Überlegungen und Anregungen.


ich glaube nicht das der Riemen fest war bei der Montage.
Ich presse die Kupplungsscheiben immer mit Holz auseinander damit der Riemen dort nach innen rutscht und somit Luft in der Vario vorne hat.
Das war auch der Fall, ich habe es nur nicht geschafft das nach der Montage der Riemen in der Vario und der Kupplung stramm anliegt.
Dachte mir das würde beim Motorstarten passieren.
Allerdings könnte es auch sein das während des ersten Starts des Motors durch die Luft vom Riemen in der Vario sich die Pulleys verdreht haben.
Ich werde mal alles auseinander nehmen, freigängigkeit der Steigscheibe in den Gleitern und die Lage der Pulleys sowie deren Gewicht prüfen.
Irgendwas ist da nicht richtig soviel steht fest. Oder ist Lose :D
Berichte folgen.

redrunner43

Fortgeschrittener

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 7. August 2017

Mein Fahrzeug:: Gilera Runner 180 - Bj. 1998 - Der Beste Zweitakter

Wohnort: 38518 Gifhorn

Beruf: Rentner

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

3

Montag, 20. November 2017, 18:05

Hallo sei gegrüßt ,
da es ja erst alles super gefunzt hat , Endgeschwindigkeit / Drehzahlbegrenzer , usw. vermute ich mal .....
1. Das es ein Einbaufehler Vario - Riemen ist.
Das du den Riemen zwischen den beiden Varioscheiben beim verbauen eingeklemmt hast . Das bedeutet das die vordere Varioscheibe , jetzt , in dem Zustand Spiel hat und den Riemen nicht mehr an die obere Kante treiben kann.
2. Das die Gleitstücke an der Steigscheibe nach deiner Bearbeitung doch nicht so reibungsfrei gleiten . Das die Steigscheibe sich verklemmt und somit nicht mehr in die maximale Position für die Endgeschwindigkeit kommt.
Beide Vermutungen können das " NICHT " erreichen der Endgeschwindigkeit verursachen.

Der Riemen muß Hinten , so weit es geht , in die Kupplung gedrückt werden sodaß der Riemen vorn """ völlig """ entspannt ( lang ) Spiel hat . (/ Kann dir wenn du willst hierzu auch ein Bild senden )
Mußt also ruckzuck nachschauen nicht das dir noch etwas Defekt geht ....
Warte mal gespannt auf die Rückantwort .....
Und wiege mal die Rollen aus ....
redrunner43 ( BERND )

petzi0865

Anfänger

  • »petzi0865« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 18. November 2017

Mein Fahrzeug:: Piaggio Beverly cruiser 500 Bj. 2010

Wohnort: 53347 Alfter

Beruf: Industriemechaniker Metall

  • Nachricht senden

2

Montag, 20. November 2017, 09:05

Hallo,
nach dem Einbau der Pulleys nach Einbau Anleitung und nun gefahrenen ca. 60 km kommt mir das Verhalten ein wenig komisch vor.
Vieleicht gibt es ja eine plausible Erklärung dafür.
Erstmal mein Setting:
Piaggio Beverly cruiser 500 Bj 2010 mit der 8 Rollen Vario, original Kupplung und einem Akrapovic Auspuff.
Bisher habe ich in der Vario 18gr. Rollen gefahren und war damit auch zufrieden.
Nach dem Einbau der Pulleys und der Gleiter für die Andruckplatte war die erste Ausfahrt auch super der Roller ließ sich bis 140 km/h wunderbar beschleunigen und ging dabei bis in den Drehzahlbegrenzer.
Heute wieder eine kleine Ausfahrt und leider erreiche ich nur noch 120 km/h und dann ist der Drehzahlbegrenzer bei ca. 8000 aktiv.
Gehe ich dann mit dem Gas zurück reduziert sich die Drehzahl abrupt und man kann deutlich hören wie der Motor oder die Vario mit Geräuschen abbremst.
Schwierig das Geräusch zu beschreiben aber ich denke nicht das es nicht annormal ist sondern einfach nur weil die Drehzahl relativ schnell reduziert wird.
Was mich wundert ist das ich mit den gleichen Gewichten wie vorher nur noch 120 km/h erreiche. Drehzahl bei 50 ist ca. 4000 und bei 30 ungefähr 3000 U/min.
Ich bin mir sicher das ich die Pulleys richtig eingebaut habe, kann es sein das die Pulleys nicht 18gr sondern weniger haben?
Welche Ursachen kommen noch in Fage.
Für mich sieht das aus als wenn die einfach zu leicht sind.
Ich überlege schon schwerere einzubauen, möchte aber doch vorher mal eure Meinung haben ob ich da richtig liege und warum die Unterschiede zu vorher so groß sind.
Und falls schwerere stellt sich die Frage welches Gewicht?
Wieder das originale gewicht?

petzi0865

Anfänger

  • »petzi0865« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 18. November 2017

Mein Fahrzeug:: Piaggio Beverly cruiser 500 Bj. 2010

Wohnort: 53347 Alfter

Beruf: Industriemechaniker Metall

  • Nachricht senden

1

Samstag, 18. November 2017, 15:47

Pulleys 18gr. und Gleiter im Piaggio Beverly cruiser 500

Hallo liebe Pulley Freunde,

Zeit, gutes Wetter und die Pulleys 18gr. samt Gleitschuhe im Regal haben mich dazu bewegt heute mal am Beverly zu schrauben.
Einbau nach Anleitung war kein Problem, aber....
die Gleitschuhe waren so eng das die Andruckplatte nicht sauber ohne hängen in den Führungen lief.

Dr. Pulley das darf bei dem Preis nicht sein :cursing:

So wie es aussieht klemmen die Schuhe in der äußeren Nut zum aufstecken zu stark an der Andruckplatte und drücken den Schlitz der Schuhe zu, so das dieser zu eng wird.
Ich habe das ganze mit einer Feile nachgearbeitet und dann schob die Platte sich schön gleitend in der Vario hin und her.
Wie beschrieben habe ich auf die genaue Position beim Einbau geachtet damit auch alles reibungslos schaltete.

Nach dem Einbau wurde es spannend und ich konnte das Ergebnis gar nicht abwarten.
Ich muss dabei sagen das ich das Gewicht nicht geändert habe und die Rollen vorher sowie die Pulleys beide 18gr. haben.

Und es stimmt !!
Das Ansprechverhalten ist ganz anders als bei den Rollen.
Sehr schnell steigt die Drehzahl beim Gas geben an und mit den 18gr. ist es sogar möglich beim Beschleunigen bis in den Drehzahlbegrenzer bei ca. 8000 U/min zu kommen.
Das kannte ich von den anderen Gleitrollen gar nicht und auch als ich mal mit 16 gr. Rollen fuhr war das nicht der Fall.
Interessant ist das bis ca 120-130 km/h der Drehzahlbegrenzer angefahren werden kann und darüber sich die Drehzahl absenkt um bei irgendwas um 6000 die Beschleunigung fortzusetzen.
Ist das normal kennt ihr das auch?


Endgeschwindigkeit kann ich noch nicht sagen war einfach zu kalt.
Brrrrr....
Cruisen mit 30 km/h geht mit ca. 3000 U/min und bei 50 sind es etwa 4000. Gibt man dann Gas springt die Drehzahl umgehend hoch und die Bev. zieht ab wie Schmitz Katze.
Man muss schon sensibel mit dem Gashahn umgehen um nicht wieder in die Beschleunigung zu geraten.

Ob ich das mit dem 18gr. lasse muss ich mir noch überlegen. Vieleicht werden es doch schwerere.
Leider waren die 19gr. welche ich Ursprünglich bestellt hatte nicht lieferbar.

Alles in allem viel Fahrspass und ein Ansprechverhalten beim Beschleunigen wie die normalen Rollen es nicht hergeben. 8) :D

Gruss
Achim

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Hits heute: 4 285 | Hits gestern: 15 141 | Hits Tagesrekord: 57 689 | Hits gesamt: 14 525 062

Translate to

Dr.Pulley Shop

Dr.Pulley Blog

Werkstattpartner

Die Dr.Pulley Spezialisten helfen beim Einbau
BRATHAHN in D-21493
QUADFIRE in D-63179
RAYMAN282 in D-49196

Werkstatthandbuch

Admin`s Fotoblog

Bookmark and Share